Interview: Frischer Werbeauftritt von JOWI

Jowi Logo

„B2B Marketing braucht Profession. Wir stellen ein sehr professionelles, hochwertiges Produkt her – das sollte sich auch in der Marktkommunikation widerspiegeln. Wir hatten das Gefühl, dabei an unsere Grenzen gestoßen zu sein.“ (Firmenchefin Martina Winkler)

Die Firma JOWI aus Böheimkirchen stellt Regal- und Transportwagen her und hat sich über mehrere Jahrzehnte von der Tischlerei zum hochspezialisierten Betrieb entwickelt. Chefin und Vertriebsleiterin Martina Winkler erzählt, wie es zu dieser Entwicklung gekommen ist.

Die Produkte beim neuen Werbeauftritt von JOWI inszenieren
Die Erfinder Josef und Martina Winkler

Ein echtes Spezialprodukt, ein 10-köpfiges Team drumherum und über 30 Exportländer – wie kam es zu diesen beeindruckenden Größenverhältnissen?

Mein Schwiegervater (Anm.: Herr Winkler sen.) hat 1968 mit der Entwicklung eines speziellen staffelbaren Wagens begonnen, der eine möglichst platzsparende Verstauung ermöglichen sollte. Am Anfang lief die Produktion klein neben dem Hauptgeschäft – der Tischlerei – mit, ab 1999 begann sich unser Schwerpunkt immer mehr in Richtung Transportwagen zu verlagern. Anfangs bedienten wir vorrangig den österreichischen Markt, doch über Messen konnten immer mehr internationale Kontakte zu Endkunden und Händlern geknüpft werden.

2002 hat unser Spezialprodukt dann endgültig die Tischlerei verdrängt – es war aus Platzgründen nicht mehr möglich, beides parallel weiterzuführen. Anfangs hatten wir nur einen Mitarbeiter in der Wagenfertigung – da wir aber wirklich unsere ganze Innovationskraft in dieses Produkt gesteckt haben, ist unser Team sehr schnell gewachsen. Es folgten mehrere Patente für unsere Produkte. Vor allem die Messen und eine gute Reputation taten das ihre dazu, dass wir heute über Kontakte in 30 Länder verfügen.

Neue JOWI Visitenkarten
Neue JOWI Visitenkarten

Was war der ausschlaggebende Beweggrund, für die Marktkommunikation eine Agentur ins Boot zu holen?

Wir hatten das Gefühl, an unsere Grenzen gestoßen zu sein. Deshalb haben wir uns entschieden, die Kommunikation in professionelle Hände zu legen. Und wir sind glücklich, diesen Schritt getan zu haben – die Zusammenarbeit macht Spaß! Es ist eine echte Kooperation, in der jeder seinen Beitrag leistet.

Für uns kamen am Anfang mehrere Agenturen in Frage. Letzten Endes war es die Empfehlung eines Freundes, die uns zu Heavystudios gebracht hat: Wir wurden um unser Feedback zu seinem Folder gefragt. Vor allem die Klarheit und die Art, wie er umgesetzt war, hat uns sehr gefallen – und wir dachten, dass dieser Stil auch für unser Produkt gut passen würde.

Erst zwei Monate sind vergangen und der Markenrelaunch ist noch voll im Gange. Was aber hat sich aus heutiger Sicht nach dem Workshop und den abgeleiteten Maßnahmen verändert?

Man merkt einfach ganz eindeutig, dass frischer Wind in die Kommunikation gekommen ist! Unser neuer Marktauftritt – vom Erscheinungsbild bis hin zum Messestand – wurde von den Kunden sehr positiv aufgenommen. Auch das neue Logo hat Aufmerksamkeit erregt und unser Prospekt ist nun viel einladender und übersichtlicher. Es vermittelt dem Kunden ein wesentlich klareres Bild davon, was unser Produkt bietet und wie damit gearbeitet werden kann.

Firmenbroschüre
Firmenbroschüre – „einladend und übersichtlich“ (Martina Winkler)

Für uns war das erst der Auftakt der Zusammenarbeit. Es gibt noch mehrere Projekte, die wir gemeinsam mit der Agentur umsetzen wollen: neuer Webauftritt, Onlinemarketing und eventuell ein Film zählen zu den nächsten Maßnahmen.

© Heavystudios | Fotos: Heavystudios