Was der Markencode über Ihr Verhalten preis gibt

Basketballspieler im Halbdunkeln

Zuvor noch die Frage: Wie würden Sie Image definieren? Für uns ist es der (restliche) Teil Ihrer Persönlichkeit, der am Markt wahrgenommen wird. Als Partner der Pilotgruppe Markencode geht Heavystudios hier einen revolutionären Weg der Markenführung.

Wie im Blogbeitrag über emotionale (Kauf-)Entscheidungen berichtet: bei den überbordenden Angeboten, die täglich auf uns zukommen, wählt nicht das Hirn aus (nur 5 Prozent), sondern Ihr Herz (vorhandene Erinnerungen und Bewertungen).

Daher: Mitten ins Herz

Der Markencode greift die dafür relevanten Emotionen auf und verortet sie auf einer Matrix. Diese basiert auf dem Konzept der Archetypen nach C.G. Jung und dem aus der Teamentwicklung bekannten DISC-Modell. Für das gänzlich neue Markenverständnis ist es durch die modernen Ansätze der Verhaltensmotivation weiter verfeinert worden – von 4 auf 16 Personae. Sowohl das Unternehmen als auch die Kundengruppen lassen sich hiermit exakt bestimmen.

eine Marke zu führen bedeutet Persönlichkeit zu entwickeln

Bloß: wer spricht da mit wem? Im technisch „hochfrisierten“ Marketing ist es wie bei jeder menschlichen Kommunikation: was kommt beim Empfänger – sprich – bei unserem Wunschkunden an? Die gesammelten Eindrücke und Vorstellungen vom Unternehmen oder Produkt formen sich zum Image der Marke.

Die Ausgangssituation beim Markencode: Wo die Marke ihre bisherige Kraft zieht.
Die Ausgangssituation beim Markencode: Wo die Marke ihre bisherige Kraft zieht.

Der Markencode beginnt folglich zuerst mit der Analyse des Selbstbildes:

  • Welche Persönlichkeit entspricht meiner sogenannten Mensch.Marke?
  • Wie kann ich die Authentizität und Identität meines Unternehmens in die Marke transportieren?
  • Wie gewinne ich Klarheit in der Ausrichtung und Differenzierung in Bezug auf Mitbewerb und Markt?
  • Wie entwickle ich eine Leitlinie für den permanenten Dialog mit meinen Kunden?

Die Wechselwirkung von Marke und Umfeld wie auf einem Schachbrett

Im Ergebnis lassen sich die einzelnen Charaktere wie auf einem Schachbrett mit einer spielerischen Präzision in neue und optionale Szenarien bringen. Das faszinierende an diesem Ansatz ist vor allem, dass sowohl die Marke selber, als auch die Mitbewerber, die strategischen Zielgruppen und die einzelnen Mitarbeiter auf der gleichen Oberfläche abgebildet werden können.

Agentur Heavystudios ist Lizenzpartner

Anhand dieser persönlichkeitsbezogenen Sichtweise erweitern wir für unsere Kunden den Dialog am Markt um jene emotionalen Qualitäten, die die Kaufentscheidung maßgeblich beeinflussen.

Das entwickelte Modell von Thomas Börgel demonstrieren wir Ihnen gerne anhand mehrerer Showcases in einem persönlichem Termin. Erster Funkkontakt unter Tel. 02742 310509 oder helmut.niessl@heavystudios.at

© Heavystudios | Fotos: Thomas Börgel